Seite als PDF erstellen
Sie sind hier: Report

19.03.2014 07:08 Alter: 3 Jahre

Mecklenburger Fahrlehrertagung in Linstow

Ausstellerstand von fahrschulersatzwagen.de

Team JOYRIDE mit Beata Baran am Ausstellerstand von fahrschulersatzwagen.de

Blick in den Sitzungssaal

An der Tombola herrschte dichtes Gedränge

Am 14./15.03.2014 fand die diesjährige Tagung des Fahrlehrerverbandes Mecklenburg-Vorpommern im Van der Valk Resort in Linstow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) statt. Den Ausstellungsstand von fahrschulersatzwagen.de betreuten in diesem Jahr Frau Beata Baran (siehe Foto) und Herr Carsten Kempfert. Gefragt waren am Messestand  Informationen zum bestehenden Fuhrpark (aktuell 25 Fahrschulfahrzeuge) sowie insbesondere die Erweiterung der Fahrzeugflotte mit den neu hinzukommenden Ausbildungsfahrzeugen Opel Astra und Kia Ceed. Der letztjährige Hauptaussteller BMW war diesmal nicht vertreten, an dessen Stelle war Audi mit Herrn Bernd Nentwig zurückgekehrt. Leider fehlten neben BMW (Auto und Motorrad) auch die angekündigten Aussteller von KTM und Yamaha.

Die anwesenden Teilnehmer konnten neben der Prominenz aus dem Bundesverband auch erstmalig Ihren neuen Verkehrsminister, Verzeihung Infrastrukturminister - Herrn Christian Pegel begrüßen, bekanntlich hatte der vorherige Verkehrsminister, Verzeihung Energieminister - Herr Volker Schlotmann bereits im Dezember sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben. Minister Christian Pegel dankte den Fahrlehrern wie folgt : "Ihre Arbeit als Fahrlehrer ist wichtig für unser Land und vor allem für unsere Verkehrssicherheit. Für den Fahranfänger hat der  Erwerb des Führerscheins eine hohe Bedeutung. Gerade bei einem solch großen Schritt brauchen junge Menschen verantwortungsvolle Begleitung…“

Bei den Vorstandswahlen wurden die Stellvertreter Herr Klaus Petermann aus Tessin, Herr Thomas Poddig aus Richtenberg und Herr Thorsten Poschmann aus Parchim im Amt bestätigt. Für Herrn Klaus Paliwoda aus Prerow wurde Herr Bodo Botsch aus Neubrandenburg in den Vorstand gewählt.

 

Auf ein Wiedersehen zum 25-jährigen Verbandsjubiläum an gleicher Stelle in einem Jahr…“